Dr. Benno Pichlmaier in Club of Bologna aufgenommen

Dr. Benno Pichlmaier, Leiter der Fendt Vorentwicklung sowie Director Global Technology & Innovation im AGCO Konzern wurde in den renommierten „Club of Bologna“ aufgenommen. Das internationale Expertengremium diskutiert aktuelle Entwicklungen der Agrartechnik, um Empfehlungen für die regionale und internationale Politik auszusprechen.

„Ich gratuliere Dr. Benno Pichlmaier ganz herzlich zu dieser ehrenvollen Aufgabe. Wir sind sehr stolz, dass er in diesen renommierten Club aufgenommen wurde“, so Dr. Heribert Reiter, Geschäftsführer Forschung & Entwicklung AGCO/Fendt. „Gerade in einer Zeit mit großen vor uns liegenden Veränderungen in nahezu allen Bereichen sind nachhaltige Strategien für eine Mechanisierung und Digitalisierung der Landtechnik wichtiger denn je. Mit Benno Pichlmaier haben wir genau den richtigen Experten an dieser Stelle.“

Führende Persönlichkeiten der Agrartechnik gründeten 1989 den „Club of Bologna“, um Themen mit einer besonderen Bedeutung für den Landtechniksektor unabhängig und übergreifend zu diskutieren.

Zurzeit hat der Club of Bologna 93 Mitglieder aus 27 Ländern, die verschiedene Gruppen repräsentieren. Dazu zählen Universitäten und Forschungszentren, Landtechnikhersteller, internationale Organisationen und Experten sowie Berater.

Die Mitglieder treffen sich einmal im Jahr auf einer internationalen Landtechnikmesse, wie der EIMA in Bologna, der Agritechnica in Hannover oder der Agrilevante in Bari. Auf diesen Tagungen werden aktuelle Trends und Entwicklungen diskutiert, um gemeinsame Empfehlungen für die Politik, Forschung, Hersteller und internationale Gremien zu erarbeiten.

Dr. Benno Pichlmaier ist seit 2011 im Unternehmen und war zunächst für den Bereich Vorentwicklung der Marke Fendt zuständig. Seit Mai 2017 ist er zusätzlich als Director Global Technology & Innovation für die Forschung und Vorentwicklung im AGCO Konzern für alle Marken verantwortlich.Nach einer Ausbildung zum KFZ-Mechaniker und einem Diplom-Studium an der Fakultät Maschinenbau der Technischen Universität München (TUM) promovierte er bei Prof. Karl TH. Renius an der TU München zum Traktionsmanagement für Traktoren.

Quelle: FENDT

Kontakt

Haben sie weitere Fragen zu unseren Gebrauchtangeboten? Wollen Sie einen persönlichen
Besichtigungstermin vereinbaren? Unser Serviceteam hilft Ihnen gerne weiter.
Bitte geben Sie Ihren Vornamen an!
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Bitte geben Sie Ihre korrekte E-Mail-Adresse ein!
Ungültige Eingabe
Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben.
Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.
Ungültige Eingabe