Fendt Katana 650 gewinnt Innovationspreis auf Fieragricola 2020

Auf der Fieragricola 2020 in Verona erhielt der Fendt Katana 650 den Innovationspreis „Silver Leaf“. Die Landwirtschaftsmesse mit Schwerpunkt auf Grünland- und Weinbautechnik wird von Veronafiere in Zusammenarbeit mit „Edizioni L’Informatore Agrario“ organisiert.

Bei dem Wettbewerb werden wegweisende technische Neuerungen im Agrarsektor belohnt.Die vom italienischen Agrar-Fachverlag „Edizioni L’Informatore Agrario“ nominierte Expertenjury hat den Innovationsgehalt unter die Lupe genommen. So beurteilte sie in erster Linie den Innovationsgrad und die Originalität des Produkts, weiterhin seine Bedeutung für die ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit, die Verbesserung der Produktqualität sowie die Bedienerfreundlichkeit der Funktionen. Insgesamt werden 21 Innovationspreise verliehen, zehn davon in Gold und elf in Silber.

Fendt Katana 650

Der Fendt Katana 650 stellt eine neue Generation von Feldhäckslern dar, die gesteigerte Produktivität mit nachhaltigem Arbeiten vereint. Mit 25 PS mehr Motorleistung erreicht er eine Nennleistung von 650 PS mit dem bekannten MTU 6-Zylinder Reihenmotor. Der Luftstrom wird über die Verstellung des Anstellwinkels der einzelnen Lüfterflügel gesteuert, wodurch die benötigte Kühlleistung immer bedarfsgerecht zur Verfügung steht. Mithilfe der Umkehrfunktion des Lüfters wird das Kühlpaket von Ablagerungen und feinem Staub gereinigt und die automatische Steuerung entlastet den Fahrer deutlich.

Für den Fendt Katana 650 stehen zwei neue Rollenaufbereiter zur Verfügung. Mit den neuen Crackern wird die Schnittlänge des Feldhäckslers auf bis zu 30 mm erweitert und der Einzug, sowie der komplette Gutfluss werden der neuen Schnittlänge angepasst. Außerdem wird die Gutannahme optimiert und die Aufbereitungsfläche mit 300 mm Rollendurchmesser vergrößert. Mit diesen Crackern benötigt die Maschine weniger Leistung und damit weniger Kraftstoff.

Das intelligente Allradsystem BalancedGrip für den Fendt Katana 650 sorgt gerade in steilen Hanglagen für mehr Grip und verhindert ein Durchdrehen der Räder bei zu geringer Vorderachslast. Bei Fahrten am Hang wird die Vorderachse weniger belastet, daher regelt Fendt BalancedGrip die Fahrantriebsmomente zwischen Vorder- und Hinterachse aktiv, um ein Durchdrehen der Räder zu verhindern. In Hanglagen wird das Drehmoment verringert und damit die Geländefähigkeit des Fendt Katana erhöht.

Erfahren Sie mehr über den Fendt Katana 650

Pressemitteilung

Auf dem Foto zu sehen: v.l.: Daniele Salvagno (Vorstandsmitglied Veronafiere), -Antonio Boschetti (Direktor Informatore Agrario), Andrea Visentini ( Vertriebsleiter Fendt Italien), Alessandro Mianzan (Vertriebsingenieur Erntetechnik Fendt Italien) und Maurizio Danese (Präsident Veronafiere)

Quelle: FENDT

Kontakt

Haben sie weitere Fragen zu unseren Gebrauchtangeboten? Wollen Sie einen persönlichen
Besichtigungstermin vereinbaren? Unser Serviceteam hilft Ihnen gerne weiter.
Bitte geben Sie Ihren Vornamen an!
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Bitte geben Sie Ihre korrekte E-Mail-Adresse ein!
Ungültige Eingabe
Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben.
Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.
Ungültige Eingabe