25 Jahre LEMKEN Drilltechnik

Vor 25 Jahren hat LEMKEN mit der Solitair die erste selbst entwickelte Drillmaschine vorgestellt. Wie kam es dazu und was wurde daraus?

Landwirtschaft in den 90er Jahren

In der Landwirtschaft wurde in den 90er Jahren zunehmend mehr darauf geachtet, Bodenbearbeitung und Aussaat in einem Arbeitsgang zu kombinieren. Die Kombination der Maschinen versprach dem Kunden

  • eine deutlich höhere Bedienerfreundlichkeit
  • eine bessere Arbeitsqualität
  • geringere Arbeitskosten

Bis dahin war das Produktprogramm von LEMKEN auf Bodenbearbeitung begrenzt. Mit der Übernahme der Drillmaschinenherstellers Hassia kam ein vorhandenes Programm von mechanischen Anbau- und Aufbaudrillmaschinen hinzu. Die Vorstellung der selbst entwickelten pneumatischen Drillmaschine Solitair legte dann 1997 den Grundstein für ein deutliches Wachstum. Seitdem wurden mehr als 31.000 LEMKEN Drillmaschinen verkauft.

Diese Herausforderungen in der Aussaat mussten bewältigt werden

  • Die Grundlage ist eine verstopfungsfreie Saatgutablage und gleichzeitig eine präzise Tiefenablage. Die Einhaltung der Ablagetiefe in allen Bestellverfahren begrenzt die Kosten für Saatgut.
  • Ein hoher Feldaufgang (prozentualer Anteil zwischen ausgebrachten und ausgekommenen Saatkörnern) macht die termingerechte Düngung und die nachfolgenden Pflanzenschutzmaßnahmen effizienter.
  • In der Mulchsaat müssen die Säschare organische Reststoffe bewältigen und mit einer höheren Arbeitsgeschwindigkeit als bei Pflugsaat zurechtkommen.
  • In trockenen Bodenbedingungen ist die erforderliche Reihenvorverfestigung und das anschließende Andrücken der Saat ein wichtiger Baustein.

Die Lösung: Einzigartige LEMKEN Schartechnik

LEMKEN entwickelte das parallelogrammgeführte Doppelscheibenschar mit Druckrolle, das einer reihenvorverdichtenden Trapezpackerwalze folgt. Diese Abfolge kombiniert unübertroffen eine präzise Ablage und ein perfekt angedrücktes Saatgut. Das Doppelscheibenschar lieferte im praktischen Einsatz sichtbar bessere Ergebnisse als die bisherige Sätechnik am Markt und setzte sich bei den Landwirten durch. Es ist seitdem der zentrale Bestandteil der LEMKEN Drilltechnik.

Umfangreiches Programm

Mit der Erschließung neuer Märkte wurden die Anforderungen an die Drilltechnik vielfältiger. Folgende Faktoren variieren je nach Standort deutlich:

  • Betriebsgrößen
  • klimatische Voraussetzungen
  • Fruchtfolgen
  • Bewirtschaftungsverfahren

Dementsprechend wurde das LEMKEN Drillmaschinenprogramm in der Folge immer vielfältiger, um diesen Anforderungen der Landwirtschaft nachzukommen.

LEMKEN Drilltechnik heute

Heute müssen sich die Landwirte wachsenden gesetzlichen und umweltbedingten Anforderungen stellen:

  • „Farm to fork“ Strategie
  • vielfältige Fruchtfolge
  • Biodiversität
  • zunehmende Restriktionen im Bereich Düngung und Pflanzenschutz

Diese erfordern eine angepasste Drilltechnik. Mehrtanksysteme bieten den Vorteil, dass sie entweder Saatgut und Dünger oder aber zwei unterschiedliche Saatgutarten gleichzeitig ausbringen und ablegen können.

Deshalb ist die pneumatische Drillmaschine Solitair 9+ in der Doppeltankversion „DUO“ in zwei Ausstattungsversionen mit „Single-“ oder „Double-Shot Verfahren“ verfügbar.

  1. Single Shot bedeutet. dass zwei unterschiedliche Komponenten aus dem Saatgutbehälter getrennt dosiert, vor dem Saatgutverteiler gemischt in einer Reihe zusammen abgelegt werden.
  2. Im „Double-Shot-Verfahren“ werden zwei Komponenten getrennt dosiert und über die doppelte Verteileranzahl abwechselnd in jeder zweiten Reihe oder zusammen in einer Reihe auf unterschiedlichen Ablagetiefen platziert.

Solitair DT in den Startlöchern

Mit der Universaldrillmaschine Solitair DT geht jetzt die nächste Generation der Bestellkombinationen mit diesen Neuerungen an den Start

  • neue Dosierung
  • neue Arbeitsbreiten
  • neues Klappkonzept
  • geringeres Gewicht

Auch sie ist natürlich mit geteiltem Behälter, Single- und Double-Shot-Verfahren erhältlich.

Was bringt die Zukunft bei den Drillmaschinen?

LEMKEN arbeitet kontinuierlich an der Weiterentwicklung seiner Drilltechnik. Neue Technologien und Verfahren werden Einzug halten und wir dürfen auf weitere bahnbrechende Entwicklungen gespannt sein, die die heutigen und zukünftigen Herausforderungen der Landwirtschaft bewältigen.

Quelle: LEMKEN

Kontakt

Haben sie weitere Fragen zu unseren Gebrauchtangeboten? Wollen Sie einen persönlichen
Besichtigungstermin vereinbaren? Unser Serviceteam hilft Ihnen gerne weiter.
Bitte geben Sie Ihren Vornamen an!
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Bitte geben Sie Ihre korrekte E-Mail-Adresse ein!
Ungültige Eingabe
Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben.
Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.
Ungültige Eingabe